Herzlich willkommen

auf der Internetseite unseres Vereines colorido – das ist spanisch und heißt bunt.

All different – all equal – Alle anders – alle gleich

Wir sind verschiedene Menschen und doch alle gleich im bunten Denken. Wir kennen uns aus verschiedenen Projekten und Bündnissen und haben viel gemeinsame Erfahrung sammeln können. Wir kennen uns schon lange und wissen, dass wir uns aufeinander verlassen können.

Was ist colorido? – Unsere Arbeitsfelder:

  • colorido – Aktiv – wir setzen uns gemeinsam ein für eine humane Entwicklung und eine Gesellschaft der Toleranz, in der man ohne Angst verschieden sein kann – Alle anders – alle gleich! Wir wünschen uns eine Zusammenarbeit in einem Netzwerk mit allen Menschen, die demokratische Grundwerte akzeptieren.
  • colorido – Bündnisse /Vernetzung – wir sind Akteure in einem Netzwerk, welches gepflegt werden muss und erweitert werden soll.
  • colorido – Bildung/Prävention – ein Aufgabenfeld ist die Bildung von Menschen als MultiplikatorInnen und die Durchführung von Projekttagen, Seminaren und Fortbildungen an Schulen, Berufsschulen, Bildungseinrichtungen sowie für andere Gruppen.

Auf unserer Internetseite finden sie weitere Informationen über uns. Wir wünschen ihnen viel Spaß beim Erkunden.


Aktuelles aus dem Verein

  • Macht mit beim colorido-Autocorso-Rainbow-Flash-2021 in Plauen!
    Macht eure Autos bunt mit Blumen, Plakaten, Fahnen etc. Seid kreativ! Zeigt euch solidarisch zum Internationalen Tag gegen Homo-, Inter- und Transphobie (IDAHIT*) – Macht mit!!! – Fahrt mit!!! Start ist 17.00 Uhr auf dem Altmarkt. Die Route: Altmarkt, Trockentalstraße, Dittrichplatz, Friedensstraße, Straße der Deutschen Einheit, Gottschaldstraße, Karlstraße, Dobenaustraße, Altmarkt Vielleicht können wir die Runde zweimal fahren. Aufgrund von Corona

    Weiterlesen
  • 10. Mai – Gedenkveranstaltung zur Bücherverbrennung 1933
    Beteiligung an deutschlandweiten Gedächtnisveranstaltungen Wir lernten Johannes Bock aus Weimar auf einem Seminar in der Gedenkstätte Buchenwald kennen. Johannes ist über 85, auf das Jahr genau wissen wir es nicht.Es ist ihm sehr wichtig ist, dass das ein deutschlandweites Projekt werden kann. Seine Gedanken und Ausführungen dazu möchten wir gerne weitergeben: Jede Initiative kann sich selbst für eine Autorin, einen

    Weiterlesen
  • Wir sind fassungslos!
    Pressemitteilung zu den Ereignissen des heutigen Tages Unsere Kundgebung wurde verboten, das ist ein Schlag ins Gesicht, während die Neonazi-Kundgebung auf der von uns angemeldeten Fläche stattfand. Seit einem Jahr haben wir gehofft, unseren Aktionstag mit Gründung des deutschlandweiten Städtenetzes durchführen zu können. Leider ist Corona immer noch allgegenwärtig. Wir hatten uns so gefreut auf Musik von Apfeltraum, Seau Volant

    Weiterlesen
  • – VERBOTEN – Don´t be silent – Sei nicht still
    Kundgebung am 1. Mai 2021 auf dem Wartburgplatz Im Laufe der Woche wurde unsere Veranstaltung durch den Vogtlandkreis verboten. Dieses Verbot unserer Veranstaltung wurde heute durch das Oberlandesgericht bestätigt. Daher findet die unten beschriebene Veranstaltung NICHT statt! Leider kann unser geplanter Aktionstag mit Musik und dem Aufbau eines deutschlandweiten Städtenetzes auf dem Plauener Altmarkt nicht stattfinden. Die Inzidenzzahlen im Vogtland

    Weiterlesen

  • Macht mit beim colorido-Autocorso-Rainbow-Flash-2021 in Plauen!
    Macht eure Autos bunt mit Blumen, Plakaten, Fahnen etc. Seid kreativ! Zeigt euch solidarisch zum Internationalen Tag gegen Homo-, Inter- und Transphobie (IDAHIT*) – Macht mit!!! – Fahrt mit!!! Start ist 17.00 Uhr auf dem Altmarkt. Die Route: Altmarkt, Trockentalstraße, Dittrichplatz, Friedensstraße, Straße der Deutschen Einheit, Gottschaldstraße, Karlstraße, Dobenaustraße, Altmarkt Vielleicht können wir die Runde zweimal fahren. Aufgrund von Corona

    Weiterlesen
  • 10. Mai – Gedenkveranstaltung zur Bücherverbrennung 1933
    Beteiligung an deutschlandweiten Gedächtnisveranstaltungen Wir lernten Johannes Bock aus Weimar auf einem Seminar in der Gedenkstätte Buchenwald kennen. Johannes ist über 85, auf das Jahr genau wissen wir es nicht.Es ist ihm sehr wichtig ist, dass das ein deutschlandweites Projekt werden kann. Seine Gedanken und Ausführungen dazu möchten wir gerne weitergeben: Jede Initiative kann sich selbst für eine Autorin, einen

    Weiterlesen
  • „WIR WASCHEN/REICHEN UNSRE HÄNDE“
    In den Zeiten von Corona drängen sich unsere Hände in den Mittelpunkt. Wir passen besonders darauf auf, was wir berühren und wie. Wir waschen und desinfizieren sie. Wir berühren mehr Wasser und Seife als unsere Mitmenschen. Doch stellen wir uns vor, wir lebten jetzt in einem Aufnahmelager in Moria.Wie sähen unsere Hände aus? Was würden sie tagtäglich erleben?Was hätten wir

    Weiterlesen