aktuelle Projekte

Deutschlands „First Lady“ im Gespräch mit Schülern der TRIAS Oberschule Elsterberg über deren Projekt zum Herbst 1989

Veröffentlicht

An der deutschlandweiten Initiative „OPENION – Bildung für eine starke Demokratie“ beteiligen sich verschiedene Projektverbünde aus schulischen und außerschulischen Partnern. Eine dieser Kooperationen bildet die TRIAS Oberschule Elsterberg, der Verein „colorido“ und das Theater Plauen-Zwickau. Beim Netzwerktreffen der sächsischen Projektverbünde in Bautzen lobte Elke Büdenbender, Frau des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier und Schirmherrin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, die Arbeit der Schülerinnen und Schüler der TRIAS Oberschule zum Thema „Herbst ’89 – Von der Diktatur zur Demokratie“.

Elke Büdenbender im Gepräch mit Schülern der TRIAS Oberschule Elsterberg

Unseren Projektverbund stört, dass die rechte Szene den mit der friedlichen Revolution zusammengehörigen Ausruf „Wir sind das Volk“ missbräuchlich verwendet. Davon ausgehend entstand unsere Projektidee, an deren Konzeption und Planung die Lernenden der TRIAS Oberschule von Beginn an beteiligt waren.

Die Aufgabe der Schülerinnen und Schüler ist es zunächst, Zeitzeugenbefragungen zur Wendezeit im Familien- und Bekanntenkreis durchzuführen und die Aussagen schriftlich festzuhalten. Anschließend werden im demokratischen Abstimmungsprozess Geschichten ausgewählt und für eine szenische Lesung in Zusammenarbeit mit den für das Projekt verantwortlichen Lehrerinnen Doritta Korte und Linda Böhm umgearbeitet. Steffi Liedtke, Theaterpädagogin des Theaters Plauen-Zwickau, wird uns, wie bereits beim Stück „Ein Morgen vor Lampedusa“, bei der schauspielerischen Umsetzung unterstützen. Ziel ist die Aufführung der szenischen Lesung in der Region um Elsterberg.

Der Plauener Verein „colorido“, maßgeblich vertreten durch Steffen Unglaub und Heidi Kröll, unterstützt durch Übernahme von Verwaltungsaufgaben und Expertise zum Thema. Unglaub übergab unserer Schule zu Recherchezwecken einen Klassensatz des Buches „Bürgermut macht Politik“, worin auch er selbst seine Geschichte in Bezug auf die Wendezeit erzählt. Derzeit bemüht sich der Verein zudem um eine zum Buch gehörige Ausstellung.

Die Umsetzung des Vorhabens erfolgt nicht nur innerhalb von Ganztagsangeboten und Unterricht, sondern auch im Rahmen der Projektwoche im Januar 2019. Letztere beinhaltet, ergänzend zu den Proben zur Lesung, beispielsweise einen geschichtlichen Überblick, die Arbeit mit Stasiakten, Zeitzeugengespräche, Gedenkstättenbesuche und eine schulinterne Ausstellung zum Leben in der DDR. Außerdem ist das Ablaufen der Demonstrationsroute vom 7. Oktober 1989 in  Plauen geplant. Den Abschluss der Projektwoche bildet der Tag der offenen Tür (02.02.2019 ab 14 Uhr), an dem in der TRIAS Oberschule Elsterberg Präsentationen von Ergebnissen einzelner Kleinprojekte und eine öffentliche Probe der szenischen Lesung stattfinden werden.

Begeistert vom Projekt „Herbst ’89 – Von der Diktatur zur Demokratie“ fragte Büdenbender die TRIAS Oberschüler beim Netzwerktreffen in Bautzen, vertreten durch Leon Koch (Klasse 9) und Timm Klünder (Klasse 10), was sie zur Mitarbeit am Projekt antreibe. Leon Koch motiviere, dass es nie wieder so werden solle, wie vor 1989. Büdenbender erwiderte, dass die Lernenden der TRIAS Oberschule Vorbilder seien und ihre Arbeit Nachahmer finden solle. Des Weiteren sagte sie in Ihrer Rede, dass Demokratie nicht vom Himmel falle, sie müsse gelernt und gelebt werden. Mit unserem Projekt wollen wir dazu einen wichtigen Beitrag leisten.

Steffen Unglaub vom Verein „colorido“ e.V.   und Linda Böhm der TRIAS Oberschule Elsterberg
bei der Vorstellung des Projektes

Wollen auch Sie sich am Projekt beteiligen und haben eine spannende Geschichte zur Wendezeit zu erzählen (gern auch anonym), dann melden Sie sich in der TRIAS Oberschule Elsterberg.

Kontakt: sekretariat@trias-oberschule-elsterberg.de

Linda Böhm, Lehrerin der TRIAS Oberschule Elsterberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.